Wiederbegegnung von Mensch, Mythos und Natur

Erinnerung an unser Bündnis mit der lebendigen Erde,

Wegweiser für die Erneuerung unserer Beziehung mit ihr

ganztägiger Workshop mit Manuela Pedrotti,

 

am Sonntag, 07. April 2019

in Pfalzen/Issing

 

Der Tag führt auf eine Reise, auf der wir uns Selbst begegnen, als Teil einer lebendigen, beseelten Natur.


Die heilsame, ordnende Kraft der Mesa*, Praktiken des wechselseitigen Austausches mit der Natur und die Medizin der Worte der archetypischen Erzählungen von Fanes lassen unsere Seele aufblühen.
Dies eröffnet uns den Zugang zu der uralten Erinnerung an unser Bündnis mit der lebendigen Erde, sowie die Vision für eine lebenswerte Zukunft von uns mit ihr.

* eine Anordnung von Medizingegenständen, vorwiegend Steine, die auf einem gewebten Tuch ausgelegt sind

 

Es erwarten Dich:

Praktiken an der Mesa*, die den Zugang zu umfassenderen Ebenen unseres Bewusstseins eröffnet, und damit tiefere Einsichten über sich selbst
Praktiken des wechselseitigen Austausches mit der Natur, und damit das Erleben ihrer Lebendigkeit und unserer Verbundenheit mit ihr
archetypische Erzählungen aus dem Neuen Mythos von Fanes
Momente der Reflexion und Integration des Erlebten

 

Manuela Pedrotti ist autorisierte Lehrerin, Curandera und Erzählerin des Mythos in der Wayna Fanes- Tradition, langjährige Mitarbeiterin von Waltraud Hönes, der Gründerin der Tradition

 

Bitte mitbringen: Sitzunterlage, bequeme Kleidung für den Raum, geeignete Kleidung für einen Aufenthalt im Freien, Proviant für Mittagessen und Jause;

 

Ort: Seminarraum Bergila, Issing/Pfalzen

Zeit: Sonntag, 07. April 2019, von 10.00 bis 18. 30 ca.

Teilnahmebeitrag: 70 €, für Studenten 40 €

 

weitere Informationen und Anmeldung:

www.waynafanes.org, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel. 346 2194164

Anmeldung, bitte, bis Freitag, 29. März